Amber dreams be true von der kleinen Arche

Deutscher Champion VDH, Deutscher Champion Club Dt. Veteranenchampion Club, Rheinland-Pfalz-Sieger, BH-A/VT

 

WT: 14.11.2001  6702  zobel-weiß
CEA-frei mit 7 Wochen und 03, 04, CEA/CH DNA Test Genotyp: normal, CL Test (optigen) genetisch normal (frei), TNS frei durch genetisch freie Eltern, HD-A, ED-frei, OCD frei, Patella Grad 1, zur Zucht empfohlen, MDR-1 Defekt-Gentest : normal
V: Ivanhoe of the red Roy von Falk`s Brix - M: Dt. CH (VDH) Beryll just in time v. Mauritius

 

Amber ist die Erfüllung eines langgehegten Traumes, langer Jahre Hoffnung und vieler Gedanken, Überlegungen und ganz viel Arbeit. Sie erfreut uns durch ihr freundliches, offenes, unkompliziertes Wesen und ihre Traumfarbe. Amber passt sich auch neuen ungewohnten Situationen gut an. Unsere Haus- und Familienaufzucht entließ den Wurf optimal sozialisiert in die Welt. Der ganze Wurf wurde mit 7 Wochen Augenuntersucht und für frei befunden. Amber ist ein extrem aktiver Hund, der vom Wesen her viel Konseqenz fordert. Sie ist sehr selbstbewußt und übermütig. Wir hoffen, dass wenn sie erst einmal erwachsen geworden ist, sich ihr Temperament etwas zügelt. Auf Ausstellungen zeigt sie sich recht gut, ihre Farbe ist jedoch den meisten Richtern nicht ganz geheuer. („Das ist doch ein red merle, oder?“ ???). Ihren Körperbau und ihre Winkelungen, sowie ihr Gangwerk bekommen wir jedoch immer wieder mit vorzüglich beschrieben. Für Platzierungen hatte sie leider anfangs oft die „falsche“ Farbe. Mittlerweile hat sie neben etlichen Plätzen auch 3x V1 erreicht! So fehlt uns nur noch eine Anwartschaft auf den Champion. Auch hier haben wir nach vielen Jahren nun doch noch unser Ziel erreicht, meines Wissens ist sie der erste zobel-weisse Deutsche Champion! Hoffen wir, dass sich unsere Richter an bunte Borders gewöhnen, schließlich ist im Standard jede Farbe außer Weiß erlaubt. Arbeiten ist ihr immer recht: Schafe findet sie hochinteressant, wir üben kontinuierlich. Ihr erstes Trial lief sie 2004 und schaffte es als einer der wenigen Hunde an diesem Wochenende die Schafe auch einzupferchen... Beim Dogdancing zeigt sie sich sehr motiviert und begabt. Auch Aufgaben wie Fernsehdrehs und die dazugehörige Ausdauer und neuen Tricks meistert sie bravourös. Außerdem gibt es Übungsstunden auf dem Hundeplatz, und sie wurde am Zugwagen eingefahren. Wir bestanden 2003 die BH und Agility – macht Spaß. Mit Annika hat sie ein neues Hobby entdeckt: gegen Abend kann man die beiden ab und an im Affenzahn durchs Dorf rasen sehen: Amber im Zuggeschirr und Annika mit wehenden Haaren auf Inlinern hinterher- da legt sie sich voll ins Zeug.

 

2004 hat sie ihren ersten Wurf nach Borderline Country Orlando bekommen. Ihre zwei Welpen versorgte sie super. Jetzt wird vor allem Hüten trainiert, der nächste Wurf für den wir einen prächtigen tricolour Rüden ausgewählt haben, ist nach obligatorischer Babypause für Mitte 2006 geplant.

 

Den 2. Wurf hat Amber problemlos nach Dumf & Galwy Balwenie Doublewood geworfen. Bunt und gesund kamen 1,2 zobel-weisse, 2,0 dark-sable und ein lilac-tri Rüde zur Welt. Alle entwickeln sich super. Nach erreichen ihres Championtitels (VDH) ist Amber mehrfach in der Championklasse gestartet und hat auch den zweiten Championtitel des Clubs erreicht. Als Abschluß ihrer Showkarriere erhielt sie sogar das CACIB auf einer internationalen Ausstellung und wurde somit Beste Border Collie Hündin der Ausstellung! Großartig für eine zobelfarbene Hündin aus unserer eigenen Zucht. Ich bin echt stolz auf sie. Einen weiteren Wurf nach der Babypause planen wir mit unserem Lionel. In Ambers dritten Wurf konnten wir uns über 7 prächtige Welpen mit jeweils über 400g freuen. An Farben gab es überraschenderweise 2,1 lilac-tri, 1,1 dunkelzobel-weiss, 0,1 tricolour und 0,1 zobel-weiss. Alle sind sehr munter und verschmust, Amber war diesmal eine wirklich gute Mutter, die ihre Kleinen auch erzogen und mit ihnen gespielt hat. Eventuell wird es nach Babypause noch einen letzten Amberwurf geben,... mal sehen.

 

Eanakin of Quellyanes Pride wurde der Vater von Ambers letztem Wurf. Sie schenkte uns 9 Welpen - keine einfache Sache für Hündin und Nachtschichten für den Züchter! Es sind 5 Rüden, davon 4 Dark-sable und ein Tricolour sowie 4 Hündinnen davon 3 Zobel-weiße und eine tricolourfarbene. Auf diese Kombi hatten viele gewartet und trotz der Welpenschar musste ich etlichen absagen.

 

Alle 9 haben sich prächtig entwickelt und sind sehr aktiv und freundliche Hunde. Nach dem Wurf geht Amber - zumindest züchterisch in Rente, ansonsten ist ihr Temperament nach wie vor ungebrochen. Amber eben, einfach nicht müde zukriegen! Amber hat noch voller Begeisterung und dauerwedelnd ein paar Ausstellungen besucht - dass wir dabei nicht aus dem Ring fliegen ist alles - nein, das ist hier die Veteranenklasse - und in der Bewertung steht dann: sehr jugendliche Veteranin. Den Hüteanlagentest der AG Hüten des CfBrH hat sie auch bestanden.