Welpen - uns voll Vertrauen in die Hände gelegt

 

Unsere Hunderkinder werden bei uns im Haus geboren und wachsen mitten in unserer   Familie auf.Sie kommen später auch zeitweise nach draußen in den Welpenauslauf und lernen ab der 6. Woche im Rudel, wie sich ein kleiner Hund verhalten soll


Sie werden so von Anfang an mit Menschen und deren Geräuschkulisse vertraut gemacht. Von klein auf lernen sie viele verschiedene Dinge, Situationen und andere Tiere kennen. Auch Autofahren gehört mit zum Programm. Wir achten auf Gesundheit, eine optimale Sozialisation und Prägung sowie bestmögliche Aufzucht.

 

Ein Hundeleben lang bleiben wir Ansprechpartner für unsere Welpenkäufer ­–  ob bei Erziehungs-, oder Verhaltensberatung, Zucht- oder Ausstellungsfragen. Ganz direkt auch mit Pensionsplätzen und unseren Hundetreffs. Unser Zuchtziel sind gesunde, intelligente, leistungsfähige und schöne, eventuell sogar bunte Border Collies.

 

Bei der Zucht setzten wir vor allem bewährte Zuchtlinien bzw. erfolgreiche Vererber ein, ohne allgemeinen Trends zu folgen. Mittlerweile können wir auch eigene Deckrüden verschiedener Linien einsetzen. Enge Linienzucht/ Inzucht wird vermieden um die Rasse genetisch gesund zu halten.

 

Neben den Pflichtuntersuchungen (HD, Augen: CEA) werden unsere Zuchttiere freiwllig auf bekannte Erkrankungen des Bewegungsapparates (ED, OCD, Patella), insb. der Gelenke und  auf erbliche Krankheiten (je nach Verpaarung auch auf MDR 1- Defekt, TNS, NCL, IGS, MH, DM, SLC ) untersucht. Und werden vollständig beim Spezialisten für Augenheilkunde (DOK) auf ALLE Augenerkrankungen untersucht. Das bietet die größtmögliche Sicherheit bekannte Erkrankungen/ Erkrankheiten im Vorfeld möglichst schon auszuschließen.

 

Um für jeden Welpen eine optimale Aufzucht und Vermittlung zu gewährleisten, haben wir wenige Würfe im Jahr. ( in nunmehr 16 Jahren im durchschnitt 2,6 Würfe, erlaubt sind 4 Würfe im Jahr) Um die Hundemütter nicht auszunutzen oder zu überfordern gibt es bei uns meist nur 2-3 Würfe- bei Kooperationshündinnen oft nur einen Wurf pro Hündin. Die Anlagen unserer Hunde individuell zu fördern und ihre Vielseitigkeit zu erhalten liegt uns am Herzen.

 

Für unsere Welpen wünschen wir uns nette, aktive, sportliche Menschen, die Interesse an dieser faszinierenden Hunderasse haben und ihren Border Collie fördern können und wollen.

Trotz allem Charme der Welpen- nicht für jeden ist diese Rasse das Richtige, Wer keine sportlichen Ambitionen hat, lieber vor dem Fernseher als draußen ist und die nächsten 10 Jahre kein gemeinsames Hobby mit seinem Hund ausüben möchte, für den ist sicher eine weniger Bewegungsfreudige und weniger aktive Rasse geeigneter.

 

Checkliste Welpenabgabe:

Welpe mindestens 8 Wochen, kommt auf Zuruf, optimal sozialisiert, trägt ein Halsband und kennt Autofahren, ist Welpenklo-trainiert und kennt Hundebox- Eltern untersucht auf erbliche Erkrankungen, genotypisiert und offiziell ausgewertete Gesundheitsergebnisse!

Microchip (im Hund)

Ahnentafel des CfBrH in VDH/FCI, weltweit anerkannt

Augenuntersuchung beim Augenheilkundespezialisten des DOK (vollständig!)

4 Entwurmungen (alle 2 Wochen)

2 Impfungen (6Wo Parvo, 8 Wo SHPPiL)

EU- Heimtierausweis mit Gesundheitszeugnis des TA

Kopien der Wurfabnahme, Endkontrolle von Zuchtwarten des CfBrH

Welpeninformationsmappe mit Impfplan, Entwurmungsplan, Futterplan, Erziehungs und Gesundheitstipps

Welpenfutter und die Möglichkeit Futter, Kauartikel und Erstausstattung zu erhalten

Beratung in Border Collie Fragen vor dem Kauf und ein Hundeleben lang

Pensionsplätze bei Bedarf

 

Abgabe Voraussetzungen bitte beachten! Sie finden sie unter unsere Hunde/ Abgabe